an Stelle [Objekt]

bedeutet "anstatt"
dafür, ersatzweise, statt, für

ersatzweise [Objekt]

bedeutet "als Ersatz"
für

im Austausch [Objekt]

bedeutet "ersatzweise"
anstatt, dafür, für, statt

statt [Objekt]

bedeutet "an Stelle von"
anstatt, an Stelle, dafür, für, und nicht

stellvertretend [Objekt]

bedeutet "ersatzweise"
anstatt, dafür, für, statt

zu [Objekt]

bedeutet "gegen"
herbei, je, nach, per, für, an

Fürbitte [Nomen]

bedeutet "Bitte"
Fürsprache, Gebet, Antrag, Gesuch



Fürsorglichkeit [Nomen]

bedeutet "Betreuung"
Hilfe, Fürsorge, Pflege, Sorgfalt

Fürsprache [Nomen]

bedeutet "Empfehlung"
Bitte, Gunst, Referenzen, Intervention, Protektion, Einsatz, Fürbitte, Fürspruch, Gönnerschaft, Förderung, Befürwortung

Fürsprech [Nomen]

bedeutet "Verteidiger"
Anwalt, Rechtsanwalt, Rechtsbeistand, Advokat

Fürsprecher [Nomen]

bedeutet "Verteidiger"
Anwalt, Rechtsanwalt, Rechtsbeistand, Advokat

Sozialfürsorge [Nomen]

bedeutet "Sozialhilfe"
Fürsorge, öffentliche Wohlfahrt

befürchten [Verb]

bedeutet "sich sorgen"
bangen, fürchten, sich Sorgen machen, sich Gedanken machen, sich Kummer machen

dafür [Objekt]

bedeutet "zu diesem Zweck"
für diese Sache, für diesen Zweck, für dieses Ziel, hierfür, als Preis

für die Würscht

(Österreichisch)
sinnlos

für gut befinden [Verb]

bedeutet "gutheißen"
akzeptieren, anerkennen, billigen

für gültig erklären [Verb]

bedeutet "anerkennen"
erneuern, stempeln, verabschieden


für jemanden bezahlen [Verb]

bedeutet "auslegen"
einladen, vorlegen, vorschießen, vorstrecken, verauslagen

für mich [Objekt]

bedeutet "meinetwegen"
meinethalben, mir zuliebe, um meinetwillen

für möglich halten [Verb]

bedeutet "annehmen"
vermuten, glauben, meinen, schätzen

für nichtig erklären [Verb]

bedeutet "annullieren"
abschaffen, aufheben, auflösen, beseitigen

für null und nichtig erklären [Verb]

bedeutet "für ungültig erklären"
für nichtig erklären, annullieren, rückgängig machen

für sich [Objekt]

bedeutet "einzeln"
extra, per se

für sich [Adjektiv]

bedeutet "allein stehend"
einsam, abgesondert, gesondert, getrennt, isoliert, separat, apart, partikular

für sich allein [Objekt]

bedeutet "selbstständig"
allein, frei, ledig, ungebunden


für sich behalten [Verb]

bedeutet "geheimhalten"
in sich verschließen, bewahren, schweigen, verbergen, verheimlichen, verschweigen, vorenthalten

für sich gewinnen [Verb]

bedeutet "für sich einnehmen"
einnehmen, entwaffnen, erarbeiten

für ungültig erklären [Verb]

bedeutet "annullieren"
auflösen, beseitigen, aufheben, stornieren, widerrufen, abschaffen

für wahrscheinlich halten [Verb]

bedeutet "erwarten"
schätzen, vermuten, glauben



fürder [Adjektiv]

bedeutet "weiter"
ferner, künftig, später

fürderhin [Adjektiv]

bedeutet "künftig"
später


fürsprechen [Verb]

bedeutet "verteidigen"
rechtfertigen


fürwahr [Adjektiv]

bedeutet "wahrhaftig"
ungelogen, wahrlich, wirklich, echt, ehrlich, richtig, sicher, unfehlbar

Advokat [Nomen]

bedeutet "Anwalt"
Fürsprecher, Jurist, Rechtsanwalt, Rechtsbeistand, Rechtsberater, Sachwalter


Anklang finden [Verb]

bedeutet "gefallen"
befriedigen, für sich einnehmen, gut ankommen

Anrufung [Nomen]

bedeutet "Bitten"
Andacht, Gebet, Flehen, Fürbitte, Versenkung

Anspruch erheben auf [Verb]

bedeutet "verlangen"
für sich haben wollen, beanspruchen, sein Recht behaupten

Ansuchen

bedeutet "Antrag"
Forderung, Fürbitte, Fürsprache, Gefallen, Glückwunsch

Anwalt [Nomen]

bedeutet "Sprecher"
Fürsprecher, Verfechter


Argwohn haben [Verb]

bedeutet "argwöhnen"
beargwöhnen, befürchten, bezweifeln, fürchten, mißtrauen

Aufgebot [Nomen]

bedeutet "Aufbietung"
Dienst, Fürsprache, Teilnahme

Bedenken haben [Verb]

bedeutet "misstrauen"
argwöhnen, befürchten, fürchten

Betreuung [Nomen]

bedeutet "Pflege"
Bedienung, Fürsorge, Service, Therapie, Sorge

Bitte [Nomen]

bedeutet "Fürsprache"
Fürbitte, Verwendung




Einsatz [Nomen]

bedeutet "Aufbietung"
Dienst, Fürsprache

Förderung [Nomen]

bedeutet "Hilfe"
Beihilfe, Fürsprache, Gönnerschaft, Unterstützung, Gunst, Zuschuss

Gebet [Nomen]

bedeutet "Bitten"
Andacht, Anrufung, Flehen, Fürbitte, Versenkung

Glauben schenken [Verb]

bedeutet "für wahr halten"
zählen auf, für möglich halten, für richtig erachten, für bare Münze nehmen, Vertrauen schenken, glauben

Gunst [Nomen]

bedeutet "Wohlwollen"
Anteilnahme, Aufmerksamkeit, Freundlichkeit, Fürsprache, Gefälligkeit, Geneigtheit

Gönnerschaft [Nomen]

bedeutet "Förderung"
Fürsprache


Hilfe [Nomen]

bedeutet "Beistand"
Rückhalt, Stütze, Unterstützung, Zuschuss, Fürsorge, Mithilfe


Obhut [Nomen]

bedeutet "Aufsicht"
Fürsorge, Hut, Pflege, Schutz, Geborgenheit, Sicherheit

Obsorge [Nomen]

bedeutet "Pflege"
Fürsorge, Sorge, sorgende Aufsicht

Pflege [Nomen]

bedeutet "Fürsorge"
Behandlung, Betreuung, Fürsorglichkeit, Hege, Hilfe, Obhut

Protektion [Nomen]

bedeutet "Schutz"
Begünstigung, Fürsprache, Förderung, Gunst, Verbindung, Vetternwirtschaft

Rechtsanwalt [Nomen]

bedeutet "Anwalt"
Verteidiger, Jurist, Fürsprecher, Sachwalter, Rechtsbeistand, Rechtsberater

Rechtsbeistand [Nomen]

bedeutet "Rechtsanwalt"
Advokat, Anwalt, Fürsprecher, Jurist, Verteidiger

Referenzen [Nomen]

bedeutet "Empfehlungsschreiben"
Befähigungsnachweis, Empfehlung, Fürsprache, gute Einführung, günstiges Zeugnis, lobende Beurteilung

Schonung [Nomen]

bedeutet "Rücksichtnahme"
Fürsorge, Geduld, Gnade, Großzügigkeit, Sanftmut, Sorgfalt

Sorge [Nomen]

bedeutet "Betreuung"
Fürsorge, Pflege, Hilfe, Versorgung

Versorgung [Nomen]

bedeutet "Versorgen"
Sorge, Auskommen, Erhaltung, Ernährung, Existenz, Fürsorge

Verwendung [Nomen]

bedeutet "Bitte"
Fürsprache

Wartung [Nomen]

bedeutet "Instandhaltung"
Pflege, Erhaltung, Unterhaltung, Behandlung, Fürsorge

abgesondert [Objekt]

bedeutet "extra"
für sich

absolut [Objekt]

bedeutet "unter allen Umständen"
auf alle Fälle, auf Biegen oder Brechen, auf jeden Fall, auf Teufel komm raus, durchaus, für sich

achtsam [Adjektiv]

bedeutet "aufmerksam"
fürsorglich, sacht, sparsam, ökonomisch

ahnen [Verb]

bedeutet "annehmen"
fürchten, mutmaßen, raten, rechnen mit, schätzen, schwanen

allein stehend [Adjektiv]

bedeutet "ohne Familie"
allein, Anschluss verpasst habend, für sich, noch zu haben, ohne Verwandte

alltäglich [Adjektiv]

bedeutet "werktäglich"
für den Alltag bestimmt

an der Nase herumführen [Verb]

bedeutet "veralbern"
aufs Glatteis führen, aufs Kreuz legen, einen Bären aufbinden, foppen, für dumm verkaufen, hereinlegen

an sich [Objekt]

bedeutet "unter allen Umständen"
auf alle Fälle, auf Biegen oder Brechen, auf jeden Fall, auf Teufel komm raus, durchaus, für sich


angenommen [Adjektiv]

bedeutet "gesetzt den Fall"
falls, für den Fall, gedachtermaßen, hypothetisch, sofern, vorausgesetzt

anlocken [Verb]

bedeutet "anziehen"
begeistern, für sich einnehmen, attraktiv sein

annehmen [Verb]

bedeutet "denken"
glauben, meinen, mutmaßen, vermuten, der Meinung sein, für möglich halten

annullieren [Verb]

bedeutet "für ungültig erklären"
für nichtig erklären, für null und nichtig erklären, rückgängig machen

ansprechen [Verb]

bedeutet "gefallen"
zusagen, für sich einnehmen

anziehen [Verb]

bedeutet "anlocken"
faszinieren, fesseln, für sich einnehmen, gefallen, locken, attraktiv sein

argwöhnen [Verb]

bedeutet "befürchten"
mißtrauen, wittern, fürchten, vermuten, bezweifeln, anzweifeln

aufs Glatteis führen [Verb]

bedeutet "veralbern"
narren, aufs Kreuz legen, einen Bären aufbinden, foppen, für dumm verkaufen, hereinlegen

aufwändig [Adjektiv]

bedeutet "prächtig"
unerschwinglich, fürstlich

augenblicklich [Adjektiv]

bedeutet "vorübergehend"
fristlos, für kurze Zeit, von kurzer Dauer

auslegen [Verb]

bedeutet "vorstrecken"
vorlegen, vorschießen, für jemanden bezahlen

bangen [Verb]

bedeutet "befürchten"
fürchten, sich fürchten

beanspruchen [Verb]

bedeutet "verlangen"
für sich haben wollen, Anspruch erheben auf, sein Recht behaupten

besondere [Objekt]

bedeutet "abgesondert"
ausschließlich, eigens, für sich, gesondert, getrennt, separat

besonders [Objekt]

bedeutet "eigens"
für sich allein

besorgen [Verb]

bedeutet "befürchten"
fürchten, sich fürchten

bestechend [Adjektiv]

bedeutet "glanzvoll"
blendend, fürstlich, glänzend, großartig

billig [Adjektiv]

bedeutet "preiswert"
für ein Butterbrot, für einen Pappenstiel

bitten [Verb]

bedeutet "Fürsprache einlegen"
fürsprechen, nachsuchen, vorstellig werden, sich verwenden, bemühen

bleibend [Objekt]

bedeutet "für immer"
für alle Zeiten, von Bestand

definitiv [Adjektiv]

bedeutet "endgültig"
bindend, ein für alle Mal, unabänderlich, unumstößlich, unwiderruflich, für immer



disqualifizieren [Verb]

bedeutet "ausschließen"
aussperren, für untauglich erklären, ausstoßen, eliminieren

dufte [Adjektiv]

bedeutet "ausgezeichnet"
attraktiv, außergewöhnlich, glänzend, großartig, ideal, fürstlich


echt [Adjektiv]

bedeutet "genuin"
fürwahr, natürlich, nicht imitiert, nicht künstlich, ungeziert, originell

effektiv [Objekt]

bedeutet "bestimmt"
fürwahr, praktisch, tatsächlich

ehrlich [Objekt]

bedeutet "ernst"
fürwahr

einkalkulieren [Verb]

bedeutet "wähnen"
annehmen, befürchten, erahnen, erwarten, fürchten, mutmaßen

einladen [Verb]

bedeutet "jemanden freihalten"
spendieren, für jemanden bezahlen, jemanden ausführen, seinen sozialen Tag haben, einen ausgeben, Spendierhosen anhaben

einsam [Adjektiv]

bedeutet "allein"
abgeschieden, abgeschnitten, abgesondert, einsiedlerisch, eremitenhaft, für sich


endgültig [Objekt]

bedeutet "unwiderruflich"
entschieden, feststehend, für immer, irreversibel, letztgültig, obligatorisch

entsetzlich [Objekt]

bedeutet "sehr"
furchtbar, fürchterlich, grässlich, horrend, katastrophal, schauderhaft

entsetzlich [Adjektiv]

bedeutet "schrecklich"
beängstigend, furchtbar, fürchterlich, gespenstig, Grauen erregend, grauenhaft

entwaffnen [Verb]

bedeutet "Überraschung auslösen"
begütigen, für sich gewinnen, in Erstaunen versetzen, wehrlos machen

erneuern [Verb]

bedeutet "wiederholen"
bekräftigen, erneuen, für gültig erklären, nochmals tun, verlängern, wieder tun

erwarten [Verb]

bedeutet "rechnen mit"
befürchten, erhoffen, ersehnen, für wahrscheinlich halten, fürchten, Hoffnungen hegen

ewig [Objekt]

bedeutet "dauernd"
dauerhaft, fortwirkend, für alle Zeit, für immer, immer, immerdar

extra [Adjektiv]

bedeutet "abgesondert"
ausschließlich, eigens, für sich, gesondert, getrennt, separat

exzellent [Adjektiv]

bedeutet "ausgezeichnet"
hervorragend, vortrefflich, fürstlich, überdurchschnittlich, beispiellos, bestens

falls [Objekt]

bedeutet "im Falle"
für den Fall, gesetzt den Fall

famos [Adjektiv]

bedeutet "ausgezeichnet"
glanzvoll, großartig, blendend, fürstlich, glänzend, grandios

feudal [Adjektiv]

bedeutet "höfisch"
fürstlich, herrschaftlich, junkerlich, kultiviert, nobel, ritterlich


furchtbar [Adjektiv]

bedeutet "schrecklich"
Grauen erregend, fürchterlich, entsetzlich, sehr schlimm

garstig [Adjektiv]

bedeutet "häßlich"
bösartig, ekelhaft, fürchterlich, unausstehlich, widerlich, widerspenstig

geheim halten [Verb]

bedeutet "nicht verraten"
verschweigen, vertuschen, für sich behalten, den Mund halten, kaschieren, kein Sterbenswort sagen


gesondert [Adjektiv]

bedeutet "einzeln"
abgetrennt, für sich, getrennt, individuell, separat, abgesondert

gespenstisch [Adjektiv]

bedeutet "unheimlich"
spukhaft, dunkel, entsetzlich, furchtbar, fürchterlich, grauenhaft

getrennt [Adjektiv]

bedeutet "entzweit"
geschieden, für sich

glanzvoll [Adjektiv]

bedeutet "festlich"
feierlich, fürstlich, pompös

glauben [Verb]

bedeutet "für wahr halten"
zählen auf, für möglich halten, für richtig erachten, für bare Münze nehmen, Vertrauen schenken, Glauben schenken

gratis [Objekt]

bedeutet "umsonst"
unentgeltlich, frei, für nichts, geschenkt, so, ohne Entgelt

grauenhaft [Adjektiv]

bedeutet "furchtbar"
entsetzlich, fürchterlich, Grauen erregend, grauenvoll, grässlich, schauderhaft

grausig [Adjektiv]

bedeutet "grauenhaft"
entsetzlich, fürchterlich, Grauen erregend, grauenvoll, grässlich, schaurig



hegen [Verb]

bedeutet "pflegen"
behandeln, fürsorglich behandeln

heillos [Adjektiv]

bedeutet "schlimm"
fürchterlich, furchtbar, irrsinnig, kolossal, unbeschreiblich, unerhört

hilfreich [Adjektiv]

bedeutet "hilfsbereit"
brüderlich, dienstbeflissen, dienstfertig, fürsorglich, gefällig, gütig

hingebend [Adjektiv]

bedeutet "aufopfernd"
fürsorglich, liebevoll, selbstlos, uneigennützig, zärtlich

hingebungsvoll [Adjektiv]

bedeutet "entsagungsvoll"
eifrig, liebevoll, selbstlos, ergeben, fürsorglich, idealistisch

horrend [Adjektiv]

bedeutet "schrecklich"
entsetzlich, furchtbar, fürchterlich, Grauen erregend, grauenhaft, grauenvoll

human [Adjektiv]

bedeutet "menschlich"
barmherzig, freundlich, fürsorglich, gutherzig, gütig, mitfühlend

hässlich [Adjektiv]

bedeutet "unschön"
abscheulich, abstoßend, ekelhaft, fürchterlich, grauenhaft, missgestaltet

in der Tat [Objekt]

bedeutet "tatsächlich"
alle Mal, fürwahr

insofern [Objekt]

bedeutet "falls"
vorausgesetzt, wenn, für den Fall, gesetzt den Fall, hinsichtlich, in Bezug auf

jetzig [Objekt]

bedeutet "diesmal"
nun, soeben, vorerst, für diesmal, zur Stunde, zurzeit

kassieren [Verb]

bedeutet "einstreichen"
für nichtig erklären, für ungültig erklären

klasse [Adjektiv]

bedeutet "großartig"
ausgezeichnet, attraktiv, außergewöhnlich, glänzend, ideal, fürstlich

kostenlos [Adjektiv]

bedeutet "umsonst"
gebührenfrei, geschenkt, gratis, unentgeltlich, für nichts, kostenfrei

königlich [Adjektiv]

bedeutet "majestätisch"
ehrwürdig, fürstlich, hoheitsvoll, pompös, prunkvoll, erhaben

lang [Objekt]

bedeutet "für gewisse Zeit andauernd"
für Jahre, für Monate, für Wochen, für Tage, geraume Weile, geraume Zeit


ledig [Adjektiv]

bedeutet "allein stehend"
unbeweibt, unverehelicht, unverheiratet, unvermählt, für sich allein

liebevoll [Adjektiv]

bedeutet "zärtlich"
gefühlvoll, herzlich, innig, von Liebe erfüllt, freundschaftlich, fürsorglich

lukullisch [Adjektiv]

bedeutet "üppig"
schlemmerhaft, schwelgerisch, verschwenderisch, überreich, feudal, fürstlich

luxuriös [Adjektiv]

bedeutet "verschwenderisch"
erstklassig, exquisit, exzellent, feudal, fürstlich, komfortabel

majestätisch [Adjektiv]

bedeutet "würdevoll"
fürstlich, gemessen, gesetzt

mehr oder weniger [Objekt]

bedeutet "im allgemeinen"
alles in allem, fast immer, für gewöhnlich, im großen und ganzen, mehr oder minder, generell

meinethalben [Objekt]

bedeutet "meinetwegen"
für mich, von mir aus, um meinetwillen


menschenunwürdig [Adjektiv]

bedeutet "ehrlos"
elend, fürchterlich, lächerlich, würdelos, nichtswürdig, primitiv

nachhaltig [Adjektiv]

bedeutet "anhaltend"
für längere Zeit, tiefgreifend, effektiv, effektvoll, dauernd, gravierend

nicht teuer [Adjektiv]

bedeutet "preiswert"
für ein Butterbrot, für einen Pappenstiel, halb geschenkt


nochmals tun [Verb]

bedeutet "wiederholen"
bekräftigen, erneuen, für gültig erklären, erneuern, verlängern, wieder tun

ohne Begleitung [Adjektiv]

bedeutet "allein"
abgeschieden, abgeschnitten, abgesondert, einsiedlerisch, eremitenhaft, für sich

partikular [Adjektiv]

bedeutet "einen Teil betreffend"
extra, für sich, nur als Teil, separat

per se [Objekt]

bedeutet "an sich"
durch sich, für sich, per definitionem, von alleine, von selbst, von sich aus


pompös [Adjektiv]

bedeutet "übertrieben prunkvoll"
verschwenderisch, überladen, üppig, brillant, fürstlich, glanzvoll

prangend [Adjektiv]

bedeutet "prächtig"
fürstlich

prima [Adjektiv]

bedeutet "ausgezeichnet"
dufte, irre, klasse, pfundig, außergewöhnlich, fürstlich

prächtig [Adjektiv]

bedeutet "aufwendig"
unerschwinglich, fürstlich, unökonomisch

reklamieren [Verb]

bedeutet "beanstanden"
rüffeln, rügen, tadeln, verweisen, für sich beanspruchen

richtig [Adjektiv]

bedeutet "in der Tat"
fürwahr, unwiderlegbar, wahrlich, unwiderleglich, bei Gott, weiß Gott

rücksichtsvoll [Adjektiv]

bedeutet "taktvoll"
einfühlsam, fürsorglich, gelinde, höflich, mitfühlend, sacht

rührend [Adjektiv]

bedeutet "selbstlos"
liebevoll, hilfsbereit, fürsorglich, mütterlich, zärtlich

sacht [Adjektiv]

bedeutet "unmerklich"
zart, fürsorglich

schauderhaft [Adjektiv]

bedeutet "sehr schlecht"
entsetzlich, furchtbar, fürchterlich, grässlich, schlimm, schrecklich

schauderhaft [Adjektiv]

bedeutet "Schauder erregend"
abscheulich, abstoßend, entsetzlich, furchtbar, fürchterlich, gräulich

schlecht [Adjektiv]

bedeutet "ungünstig"
blamabel, böse, destruktiv, feuchtkalt, fürchterlich, hässlich

schonungsvoll [Adjektiv]

bedeutet "schonend"
fürsorglich, gezähmt, gnädig, mild, sacht, zahm

schrecklich [Adjektiv]

bedeutet "furchtbar"
abscheulich, entsetzlich, fürchterlich, gemein, grauenvoll, grausig

schweigen [Verb]

bedeutet "stumm bleiben"
verbergen, verheimlichen, für sich behalten, nicht sprechen, nichts entgegnen, nichts erwidern

selbstständig [Adjektiv]

bedeutet "eigenmächtig"
erwachsen, auf sich gestellt, für sich allein, für sich alleine

separat [Objekt]

bedeutet "besonders"
extra, für sich

sich Gedanken machen [Verb]

bedeutet "befürchten"
fürchten, sich sorgen

sich Kummer machen [Verb]

bedeutet "sich sorgen"
bangen, fürchten, sich Sorgen machen, sich Gedanken machen, befürchten

sich Sorgen machen [Verb]

bedeutet "sich sorgen"
befürchten, fürchten, sich abgrämen

sich einbilden [Verb]

bedeutet "sich einreden"
sich vorspiegeln, sich vorstellen, befürchten, fürchten, träumen, ahnen

sich scheuen [Verb]

bedeutet "zurückschrecken"
ausweichen, fürchten, meiden, sich entziehen, umgehen, sich ängstigen

sich sorgen [Verb]

bedeutet "besorgt sein"
befürchten, sich beunruhigen, sich ängstigen, bekümmert sein, bangen, fürchten

sicher [Objekt]

bedeutet "ausgemacht"
fürwahr, getrost, ja, jedenfalls, offenbar, sicherlich

sofern [Objekt]

bedeutet "wenn"
falls, gegebenenfalls, vorausgesetzt, angenommen, für den Fall, gesetzt den Fall


sozial [Adjektiv]

bedeutet "mitmenschlich"
barmherzig, fürsorglich, hilfsbereit, menschlich, wohltätig, karitativ

splendid [Adjektiv]

bedeutet "prächtig"
fürstlich, nobel

stattlich [Adjektiv]

bedeutet "prächtig"
fürstlich

stempeln [Verb]

bedeutet "mit einem Stempel versehen"
beurkunden, siegeln, amtlich bestätigen, ein Siegel aufdrücken, für gültig erklären

temporär [Objekt]

bedeutet "eine Zeit lang"
zeitweise, für den Übergang, für einen Augenblick

tragisch [Adjektiv]

bedeutet "folgenschwer"
erschütternd, fatal, furchtbar, fürchterlich, gräßlich, hilfsbedürftig

täuschen [Verb]

bedeutet "zum Narren halten"
für dumm verkaufen, zum Besten halten, an der Nase herumführen, auf den Arm nehmen, ein falsches Spiel treiben, ein Märchen auftischen

umsonst [Objekt]

bedeutet "gratis"
für nichts

unabänderlich [Objekt]

bedeutet "ein für alle Mal"
für immer

unfehlbar [Adjektiv]

bedeutet "sicher"
fürwahr

ungelogen [Adjektiv]

bedeutet "wahr"
fürwahr

unhaltbar [Adjektiv]

bedeutet "entsetzlich"
fürchterlich, katastrophal, schlimm, verheerend, grauenhaft, horrend

unselig [Adjektiv]

bedeutet "entsetzlich"
fürchterlich, katastrophal, traurig, trist, trostlos, verhängnisvoll

verabschieden [Verb]

bedeutet "beschließen"
annehmen, für gültig erklären, in Kraft setzen

verbergen [Verb]

bedeutet "verheimlichen"
für sich behalten, Gras wachsen lassen über

verheerend [Adjektiv]

bedeutet "furchtbar"
fürchterlich, entsetzlich, schrecklich, unheimlich, grässlich, katastrophal

verheimlichen [Verb]

bedeutet "verschweigen"
vertuschen, vorenthalten, übergehen, bewußt nicht erzählen, für sich behalten, in sich bewahren

verhängnisvoll [Adjektiv]

bedeutet "erschütternd"
erschreckend, desolat, fürchterlich, gefährlich, katastrophal, schauderhaft

vermuten [Verb]

bedeutet "annehmen"
argwöhnen, ahnen, befürchten, denken, erwarten, fürchten


verschweigen [Verb]

bedeutet "verheimlichen"
geheimhalten, unterschlagen, verhehlen, zudecken, für sich behalten, in sich bewahren

verteidigen [Verb]

bedeutet "rechtfertigen"
entschuldigen, fürsprechen, sich einsetzen, sich engagieren, sich verwenden, verfechten


verurteilen [Verb]

bedeutet "eine Strafe verhängen"
rügen, schuldig sprechen, das Urteil sprechen, die Schuld geben, eine Strafe auferlegen, für schuldig erklären


vorlegen [Verb]

bedeutet "vorstrecken"
auslegen, borgen, leihen, für jemanden bezahlen

vorläufig [Objekt]

bedeutet "behelfsmäßig"
einstweilen, einstweilig, inzwischen, zuerst, bis auf weiteres, fürs Erste

vorstrecken [Verb]

bedeutet "vorschießen"
borgen, leihen, sich entleihen, verborgen, vorläufig bezahlen, für jemanden bezahlen

vorübergehend [Adjektiv]

bedeutet "episodisch"
vergänglich, flüchtig, provisorisch, nicht dauernd, für den Übergang, für einen Augenblick

wahrhaftig [Objekt]

bedeutet "wirklich"
wahrlich, fürwahr


wenn [Objekt]

bedeutet "falls"
insofern, im Falle, für den Fall, gesetzt den Fall


wirklich [Objekt]

bedeutet "sicher"
fürwahr, aber, ach, doch

wundervoll [Objekt]

bedeutet "glänzend"
großartig, herrlich, reizend, schön, fürstlich, glanzvoll

zittern [Verb]

bedeutet "beben"
schnattern, vibrieren, erbeben, flimmern, flirren, fürchten

zunächst [Objekt]

bedeutet "anfangs"
fürs Erste


ökologisch [Objekt]

bedeutet "alternativ"
für Umweltschutz, gegen Atomkraftwerke, gegen Atomkraft, naturbewußt, umweltbewußt, umweltschützend

Kennen Sie vielleicht ein Wort das hier noch fehlt? Dann können Sie hier jederzeit mitmachen Ein Wort eintragen

Anzeigen:


Das Synonym Alphabet

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z